Wir verwenden Cookies, um die Dienste ständig zu verbessern und bestimmte Features zu ermöglichen. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr Informationen
Fragen zu Work & Travel? Ruf an!

7 Gründe für Australien

Warum man Down Under Work & Travel machen sollte

Darum solltest du nach Australien gehen

Wer nach der Schule noch nicht direkt ins Berufsleben einzusteigen möchte, kann mit Work & Travel in Australien erst noch mal "aussteigen". Ein verlängerter Aufenthalt in der Ferne bringt dir Zeit und Inspiration, um über den weiteren Lebensweg nachzudenken. Kein anderer Ort ist dafür besser geeignet als Australien, der rote Kontinent. Und mit dem Working Holiday Visum kannst du Down Under als Backpacker ganz legal jobben, um dir so den Trip zu finanzieren. Die Infrastruktur für Work & Traveller ist in Australien hervorragend, und die entspannte Lebensart der Australier ein weiterer Pluspunkt.  Was außerdem noch für Working Holidays Down Under spricht? Hier die 7 wichtigsten Gründe für Work & Travel in Australien...

1 | Das Working Holiday Visum

Das Working Holiday Visum für Australien zu bekommen ist recht einfach, es kann ganz unkompliziert online beantragt werden. In der Regel bekommt man schon nach wenigen Tagen die ersehnte Rückmeldung, und der Antrag wird fast nie abgelehnt - wenn alle Voraussetzungen erfüllt wurden. Diese Voraussetzungen ergeben sich aus denen für das Working Holiday Visum: Neben der Altersbeschränkung (18 bis 30 Jahre) sind das vor allem die deutsche Staatsbürgerschaft, ein gültiger Reisepass und ein Nachweis über finanzielle Mittel für ein Rückflugticket hat (falls keines gebucht wurde). Wenn du das Visum hast, kannst du bis zu ein Jahr lang in Australien bleiben und jeglichen Job annehmen (unter der Voraussetzung, dass du nicht länger als sechs Monate bei einem Arbeitgeber bleibst).

2 | Die gute Backpacker-Infrastruktur

Australien hat viele Eigenschaften, die Backpackern während ihres Work & Travel-Aufenthaltes auf dem fünften Kontinent das Leben erleichtern: Da Englisch gesprochen wird, kann man sich überall verständigen - das hilft vor allem bei den Bewerbungen und beim Jobben. Reisen ist günstig, da es zum Beispiel Greyhound-Busse und günstige Billigflieger gibt. Auch kann man kostengünstig einen Campervan mieten/kaufen und genießt dann die ultimative Freiheit in Sachen Fortbewegung (und Benzin ist wesentlich billiger als in Deutschland). Es gibt eine Vielzahl an Unterkünften für Backpacker, auch in kleineren Orten. Diese reichen von Hostels über Campingplätze bis hin zu Couchsurfing.

3 | Die Sprache

Auch wenn der australische Akzent zu Beginn manchmal etwas schwer zu verstehen sein mag, so verbessern sich die Englischkenntnisse als Backpacker in Australien immens. Man trifft zwar viele andere Reisende aus Deutschland, dennoch kommt man nicht umhin, im Alltag ständig Englisch verstehen, sprechen und lesen zu müssen. Dies kann auf der Arbeit genauso wie in der Freizeit sein. Letztlich gibt es keine bessere Möglichkeit, eine Sprache tatsächlich zu lernen, als in einem Land zu leben, in dem sie gesprochen wird. Dabei musst du keine Angst haben, wenn dein Englisch vor der Abreise noch eher dürftig ist. Niemand kommt von einem Australien Abenteuer wieder, ohne viel dazu gelernt zu haben und die Sprache zu beherrschen. Da Englisch nach wie vor die Weltsprache auch im Arbeitskontext ist, eignest du dir nebenbei noch eine wichtige Qualifikation für das spätere Berufsleben an.

4 | Die Reisekasse

Wer mehrere Monate oder ein ganzes Jahr Australien erkunden will, benötigt: Geld. Und da es das Working-Holiday-Visum möglich macht, sich mit Nebenjobs immer wieder die Reisekasse aufzubessern, ist Work & Travel die ideale Möglichkeit für einen längerfristigen Aufenthalt Down Under. Wie viel Geld man vor Ort zum Leben und Reisen benötigt, hängt dabei vom individuellen Reisestil und dem gewünschten Lebensstandard ab. Umsonst kommen zwar auch die Anspruchslosesten nicht weg, doch kann man in Australien relativ günstig leben. Dank der Vielzahl an erschwinglichen Hostels und Campingplätzen lässt sich zum Beispiel viel bei der Unterkunft sparen.

>> Tipp: Damit die Reisekasse immer gut gefüllt ist: die 5 bestbezahlten Jobs in Australien

5 | Das Abenteuer

Australien ist nicht nur ein Land, sondern ein ganzer Kontinent voller Abenteuer und außergewöhnlicher Sehenswürdigkeiten. Das größte Riff, der größte Stein und die ältesten Ureinwohner der Erde sind nur einige Rekorde, die Down Under aufweisen kann. Die Tierwelt ist einzigartig und in aller Welt bekannt – nicht nur Kängurus, Straußen und Koalas kann man in freier Wildbahn begegnen, sondern auch Delfinen und Krokodilen. Außerdem ist Australien ideal für Adventure- und Sportbegeisterte. Tauchen, Fallschirmspringen und Surfen sind nur einige der zahlreichen Aktivitäten. Diesen kann man sogar in Großstädten wie Sydney und Melbourne nachgehen, die das Bild mit ihren Sehenswürdigkeiten und ihrem attraktiven Nachtleben abrunden. So bietet Work & Travel in Australien letztlich die perfekte Mischung aus guten Arbeitsmöglichkeiten, einer backpackerfreundlichen Infrastruktur und einzigartigem Abenteuer.

>> Tipp: Diese 10 Orte in Australien solltest du unbedingt besuchen!

6 | Die Arbeitserfahrung

Mit Work & Travel in Australien kannst man Job-Erfahrungen in den unterschiedlichsten Bereichen sammeln. Gut: Wahrscheinlich wirst du nicht mit dem Wunsch, professioneller Obstpflücker zu werden, zurück nach Deutschland kommen. Aber auch bei eher einfacheren Jobs kannst du viel über deine Interessen und Talente erfahren, sei es in der Gastronomie- und Hotelbranche, im Handwerk, in der Farmarbeit oder im Tourismus. Auch wirst du erfahren, wie der Arbeitsalltag sich in der Realität gestaltet, wie man Jobs findet und wie es ist, einen Chef und Kollegen zu haben. Australien ist Deutschland im Arbeitskontext sehr ähnlich, daher lassen sich die gesammelten Erfahrungen dann auch in Deutschland anwenden. Wer bereits studiert oder eine Ausbildung gemacht hat, kann auch qualifizierte Stellen finden.

7 | Die Australier

Die Australier haben eine entspannte Lebensart und sind sehr freundliche sowie auch aufgeschlossene Menschen. Das macht zum einen die Jobsuche einfacher und hilft zum anderen, neue Kontakte und Freundschaften zu knüpfen, wenn man fernab der Heimat ist.

Es gibt noch mehr zu entdecken beim Work and Traveller

Folgendes könnte dich auch interessieren.