Wir verwenden Cookies, um die Dienste ständig zu verbessern und bestimmte Features zu ermöglichen. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr Informationen
Fragen zu Work & Travel? Ruf an!

Work and Travel Kosten

Was kostet Work & Travel - Der Ländervergleich

Kostenvergleich Work & Travel

Die Auswahl möglicher Work & Travel-Destinationen wird immer größer. Da ist es nicht gerade leicht, sich für eine der vielen Möglichkeiten zu entscheiden. Neben der Landessprache und der Jobsituation im Gastland zählen die Kosten, die bei einem Work & Travel-Aufenthalt anfallen, zu den wichtigsten Auswahlkriterien junger Reiselustiger. Doch welches Work & Travel-Land ist eigentlich das günstigste und wo müssen Work & Traveller besonders tief in die Tasche greifen? Wir haben uns die wichtigsten Work & Travel-Destinationen angeschaut und die Kosten vor dem Abflug sowie vor Ort miteinander verglichen.

Kosten vor dem Abflug

Bereits vor dem eigentlichen Abflug fallen Kosten für den Work & Travel-Aufenthalt an. Doch welches Land schneidet in Bezug auf die Vorbereitungskosten am besten ab?

 

 

Australien

Neuseeland

Kanada

Hin- und Rückflug

Ca. 1.000 bis 1.200 Euro

Ca. 1.100 bis 1.300 Euro

Ca. 600 bis 800 Euro

Visum

Ca. 270 Euro (390 AUD)

Ca. 125 Euro (208 NZD)

Ca. 165 Euro (250 CAD), inklusive “open work permit holder fee”   

Programmkosten für einen Veranstalter

Ca. 300 bis 400 Euro

Ca. 300 bis 400 Euro

Ca. 300 bis 400 Euro

Allein organisieren?

Leicht möglich

Leicht möglich

Möglich, aber kompliziertes Visaverfahren

Auslandskranken-Versicherung

Ab ca. 30 Euro monatlich

Ab ca. 30 Euro monatlich

Ab ca. 50 Euro monatlich

Impfungen und gesundheitliche Vorsorge

Ca. 20 bis 50 Euro pro Standardimpfung wie Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten etc.

Ca. 50 bis 65 Euro für Hepatitis A und B Impfung (je Spritze) 

Evtl. Impfberatung im Tropeninstitut: 10 bis 20 Euro

Ca. 20 bis 50 Euro pro Standardimpfung wie Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten etc.

Ca. 50 bis 65 Euro für Hepatitis A und B Impfung (je Spritze) 

Ca. 20 bis 50 Euro pro Standardimpfung wie Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten etc.

Ca. 50 bis 65 Euro für Hepatitis A und B Impfung (je Spritze) 

Besondere Dokumente

Internationaler Führerschein: 15 Euro

Internationaler Führerschein: 15 Euro

Internationaler Führerschein: 15 Euro

Nachweis über finanzielle Rücklagen

Ca. 3.500 Euro (5.000 AUD) plus Rückflugticket

Ca. 2.500 Euro (4.200 NZD) plus Rückflugticket

Ca. 1.600 Euro (2.500 CAD) plus Rückflugticket

USA, Japan & Chile

 

USA

Japan

Chile

Hin- und Rückflug

Ab ca. 500 Euro  

Ab ca. 500 Euro

Ab ca. 800 Euro

Visum

Ca. 150 Euro (160 USD)

Plus SEVIS-Gebühr: ca. 32 bis 165 Euro (35 bis 180 USD, je nach Programm)

Kostenlos

Ca. 80 Euro

Programmkosten

Ca. 500 bis 800 Euro

Ca. 800 bis 1.000 Euro

Ca. 800 bis 1600 Euro

Allein organisieren?

Möglich, aber kompliziert, da man bereits eine Jobzusage braucht

Möglich

Möglich

Auslandskranken-Versicherung

Ab ca. 50 Euro monatlich

Ab ca. 30 Euro monatlich

Ab ca. 30 Euro monatlich

Impfungen

Ca. 20 bis 50 Euro je Standard-impfung (Tetanus, Diphtherie etc.)

Hepatitis A und B: 50 bis 65 Euro pro Spritze

Ca. 20 bis 50 Euro je Standard-impfung (Tetanus, Diphtherie etc.)

Hepatitis A und B: 50 bis 65 Euro pro Spritze

Ca. 20 bis 50 Euro je Standard-impfung (Tetanus, Diphtherie etc.)

Hepatitis A und B: 50 bis 65 Euro pro Spritze

Gelbfieberimpfung: ca. 40 Euro

Besondere Dokumente?

Internationaler Führerschein: 15 Euro

Amtlich beglaubigte Übersetzung des Führerscheins: ca. 20 Euro

Internationaler Führerschein: 15 Euro

Nachweis über finanzielle Rücklagen

Nicht genau festgelegt; finanzielle Rücklagen plus Rückflugticket

Ca. 2.000 Euro plus Rückflugticket

Nicht genau festgelegt; finanzielle Rücklagen plus Rückflugticket

Kosten vor Ort

 

Australien

Neuseeland

Kanada

Hostel-Übernachtung

Ca. 15 bis 25 Euro

Ab ca. 20 bis 30 Euro

Ca. 20 bis 30 Euro

Essen in einem günstigen Restaurant

Ca. 12 Euro

Ca. 12 Euro

Ca. 10 Euro

Ausgaben für Lebens-mittel pro Woche

Ca. 60 bis 70 Euro

Ca. 60 bis 70 Euro

Ca. 60 bis 70 Euro

Benzinkosten je 100 km

Ca. 7 bis 8 Euro

Ca. 9 bis 10 Euro

Ca. 6 bis 7 Euro

100 km im Bus

Ca. 12 Euro

Ca. 15 Euro

Ca. 15 Euro

Eintrittspreis fürs Kino

Ca. 12 Euro

Ca. 10 Euro

Ca. 8,50 Euro

Cappuccino

Ca. 2,60 Euro

Ca. 2,60 Euro

Ca. 2,50 Euro

0,5 Liter lokales Bier im Restaurant / Bar

Ca. 4,50 Euro

Ca. 4,80 Euro

Ca. 3,50 Euro

 

 

USA

Japan

Chile

Übernachtung im Hostel

Ca. 15 bis 25 Euro

Ca. 20 bis 30 Euro

Ca. 10 bis 20 Euro

Essen in einem günstigen Restaurant

Ca. 12 Euro

Ca. 6 Euro

Ca. 5 Euro

Ausgaben für Lebensmittel pro Woche

Ca. 60 bis 70 Euro

Ca. 70 bis 80 Euro

Ca. 30 bis 40 Euro

100 km im eigenen Auto, Spritkosten

Ca. 6 bis 7 Euro

Ca. 9 bis 10 Euro

Ca. 7 bis 8 Euro

100 km im Bus

Ca. 8 Euro

Ca. 10 Euro

Ca. 5 Euro

Eintrittspreis fürs Kino

Ca. 10 Euro

Ca. 14 Euro

Ca. 6 Euro

Cappuccino

Ca. 3,50 Euro

Ca. 2,80 Euro

Ca. 1,80 Euro

0,5 Liter lokales Bier im Restaurant/ Bar

Ca. 3,70 Euro

Ca. 3 Euro

Ca. 1,50 Euro

Special: Steuerrückerstattung

Leider zählen die Work & Travel-Destinationen nicht unbedingt zu den Ländern mit den günstigsten Lebenshaltungskosten. Umso besser, dass du beim Work and Travel auch arbeiten kannst und so ein bisschen Geld während deines Auslandsaufenthalts dazu verdienst. Gerade in den besonders teuren Work & Travel-Ländern wie Australien, Kanada und Neuseeland sind die Stundenlöhne dafür umso höher. Noch mehr Geld verdienst du, wenn du dir die Steuern am Ende deines Aufenthalts zurückholst.

Als Work & Traveller bist du in allen Ländern dazu verpflichtet, dein Einkommen zu versteuern. In dem beliebtesten Work and Travel-Land Australien musst du beispielsweise erstmal rund 30 Prozent deines Gehalts an Vater Staat abgeben. Was erstmal nervt, kann sich am Ende deines Aufenthalts sprichwörtlich auszahlen. Denn dann kannst du dir deine Steuern zurückholen und das lohnt sich. Die durchschnittliche Steuersumme, die Work & Traveller am Ende ihres Aufenthaltes in Australien zurückbekommen, liegt bei über 1.000 Euro! Du solltest dich also unbedingt für dein Work & Travel-Land informieren, wann und wie du dir deine Steuern erstatten lassen kannst. Dazu musst du in der Regel eine Steuererklärung einreichen. Wem das zu kompliziert ist, kann sich von einem spezialisierten Dienstleister helfen lassen. Erfahre hier alles zum Thema Steuern.

Fazit

In Bezug auf die Lebenshaltungskosten unterscheiden sich die Work and Travel-Destinationen kaum. Die einzige Ausnahme ist Chile, wo die Ausgaben für Essen & Trinken, Unterkunft, Transport und Freizeit deutlich niedriger sind. Dafür verdienen Work & Traveller in Chile jedoch auch am wenigsten. Unterschiede gibt es sonst vor allem vor der Abreise: Ein Flug nach Australien oder Neuseeland kostet meist doppelt so viel wie ein Flug nach Kanada, Japan oder in die USA. Dafür sind die Krankenversicherungen für die nordamerikanischen Work & Travel-Länder etwas teurer. Im Laufe eines Jahres zahlst du mindestens 240 Euro mehr für die Auslandskrankenversicherung in Kanada oder den USA. Die günstigsten Working-Holiday-Visa bieten Chile und Japan, wo es sogar komplett kostenlos ist. In den USA und Australien ist das Visum mit bis zu 300 Euro am teuersten. 

Es gibt noch mehr zu entdecken beim Work and Traveller

Folgendes könnte dich auch interessieren.