Wir verwenden Cookies, um die Dienste ständig zu verbessern und bestimmte Features zu ermöglichen. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr Informationen
Fragen zu Work & Travel? Ruf an!

Englischer Lebenslauf

Für Job-Bewerbungen in Australien, Neuseeland, Kanada,...

Lebenslauf für Auslands-Bewerbungen

> Um dich im Ausland für einen Job zu bewerben, benötigst du einen englischen Lebenslauf, eine genaue Vorlage findest du am Ende des Artikels. Der englische Lebenslauf sieht nicht nur anders aus als der deutsche, er ist auch anders aufgebaut. Zum Beispiel werden die aktuellsten Tätigkeiten immer als oberstes aufgelistet, außerdem wird zu jedem Punkt ein erklärender Satz hinzugefügt.

> Der Lebenslauf wird im Englischen oft CV genannt, das steht für Curriculum Vitae oder auch einfach resume, je nachdem in welchem Land du dich befindest.

> Er sollte im Ganzen nicht länger als 2 DIN A4 Seiten sein.

> Manchmal verlangt der Arbeitgeber auch einen Cover Letter, dieser ist jedoch nur eine Art Deckblatt und nicht so ausführlich wie das deutsche Bewerbungsanschreiben. Im Cover Letter fasst du nur kurz zusammen, wofür du dich bewirbst.

Aufbau des Lebenslaufs

Der englische Lebenslauf ist folgendermaßen aufgebaut:

  • Ganz oben stehen deine persönlichen Kontaktdaten.
  • Dann folgt dein Anliegen / die Zielvorstellung (Objective).
  • Anschließend deine Fähigkeiten stichpunktartig aufgelistet (Key Strengths & Attributes oder Skill Summary).
  • Deine Arbeitserfahrung (Work Experience), evtl. Praktika oder Lehrgänge (Internships/Trainings).
  • Deine Schulische Ausbildung (Education).
  • Zusätzliche Qualifikationen (Additional Skills).
  • Hobbies & Interessen (Interests).
  • Zum Schluss die Angabe von Referenzgebern (Referees)

Objective

Beschreibt dein Anliegen, bzw. deine Zielvorstellung. Erläutere wer du bist, was du kannst und warum du dich für das Angebot interessierst, usw. Dies sollte ähnlich wie im deutschen Bewerbungsanschreiben aufgeführt werden, nur viel kürzer und in ein bis zwei Sätzen zusammengefasst.

Key Strengths & Attributes

Zähle deine Fähigkeiten stichpunktartig auf. Sollte die Stelle, auf die du dich bewirbst, Vorgaben haben, welche „Skills“ du mitbringen musst, dann nenne diese an dieser Stelle.

Work Experience

Hier beschreibst du deine bisherige Arbeitserfahrung. Die chronologische Reihenfolge ist aufsteigend, deine aktuellste bzw. letzte Arbeitserfahrung sollte also oben stehen. Wichtig ist, dass du zu jeder Tätigkeit eine kurze Erklärung schreibst. Wichtig ist dabei welche Position du hattest und was du bei der Tätigkeit genau gemacht hast. Dies kann Stichpunktartig zusammengetragen werden.

Internships/Trainings

An dieser Stelle solltest du Praktika nennen oder auch Fortbildungen an denen du teilgenommen hast.

Education

Hier geht es um deine Schulbildung, bzw. erreichte Abschlüsse. Genau wie bei der Arbeitserfahrung nennt man das Aktuellste an oberster Stelle. Belegte Fächer sind hierbei uninteressant, nenne nur kurz die Institution, wenn nötig eine kurze englische Erklärung und dann den erreichten Abschluss.

Additional Skills

An dieser Stelle geht es um alle anderen Fähigkeiten, wie z.B. Computer-, Sprachkenntnisse, Führerschein, etc.

Interests

Nenne einige Hobbies und Interessen.

Referees

Im englischsprachigen Ausland sind Referenzen sehr wichtig. An dieser Stelle solltest du Personen nennen, die deine Arbeit bestätigen können und dem neuen Arbeitgeber ein positives Feedback zu dir geben können.

Wichtig für den englischen Lebenslauf

  • Es ist besonders wichtig sich von seinen Mitbewerbern abzuheben, daher solltest du jedes Detail mit angeben. Wenn du noch keine Arbeitserfahrung hast, da du gerade erst die Schule beendet hast, dann nenne alle Nebenjobs sowie Praktika die du jemals gemacht hast - jede Erfahrung zählt!
  • Die untenstehenden Angaben sind Beispiele und sollen dir eine Hilfestellung sein, um deinen englischen Lebenslauf zu gestalten. Diese Beispiele sind natürlich individuell veränderbar.
  • Je nachdem wo du dich bewerben möchtest solltest du den Lebenslauf unbedingt an die Stelle anpassen, für die du dich bewirbst. Geht es um den Bereich Gastronomie (hospitality) solltest du berufsbezogene Skills mit aufführen, z.B. "Ability to carry three plates, ability to handle a tray, till operating and cash handling/Eftpos…"
  • Es handelt sich um Angaben in englischer Sprache, Umlaute wie ö,ü,ä gibt es im Englischen nicht. Benutze daher bitte oe, ue, ae. Ähnlich verhält es sich mit dem ß, bitte in ss umschreiben.
  • Außerdem sind deutsche Firmenbezeichnungen im Ausland oft nicht bekannt. Niemand weiß also was die Mueller GmbH ist; dies bitte jeweils mit einem Wort erklären (z.B. Online Marketing Company). Gibst du Kontaktdaten an und handelt es sich hierbei z.B. um deutsche Telefonnummern, dann achte darauf den Ländercode mit anzugeben (+49 und dann die erste Null weg lassen).

     

Bewerbungsfoto

> Ein englischer Lebenslauf beinhaltet meist kein Foto. Anders als in Deutschland ist dies im Ausland eher unüblich.

> Mittlerweile verlangen viele Arbeitgeber jedoch ein Foto und wenn du dich entscheidet so oder so eins einzufügen, dann hebst du dich ebenfallt von der Konkurrenz ab.

>> Tipp: Wenn es dich nach Australien zieht, dann bewirb dich direkt bei den bestbezahlten Jobs in Australien

Vorlage

Eine Vorlage zur Erstellung eines englischen Lebenslaufes findest du hier:

Download

Es gibt noch mehr zu entdecken beim Work and Traveller

Folgendes könnte dich auch interessieren.