Wir verwenden Cookies, um die Dienste ständig zu verbessern und bestimmte Features zu ermöglichen. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr Informationen
Fragen zu Work & Travel? Ruf an!

Working Holiday Visum Kanada

Visum für Work & Travel in Kanada

Die Eintrittskarte für dein Kanada-Abenteuer

Mit dem Working Holiday Visum kannst du Kanada bis zu ein Jahr lang bereisen und für dich entdecken. Das Visum erlaubt es dir, in Kanada bezahlte Gelegenheitsjobs anzunehmen, um dir deinen Aufenthalt so mit zu finanzieren. Die wichtigsten Infos zum Working Holiday Visum (z.B. zu den Voraussetzungen) sowie eine ausführliche Anleitung zur Beantragung findest du auf dieser Seite. Im Gegensatz zu den Working Holiday Visa für Australien und Neuseeland ist das Kanada-Visum kontingentiert, weshalb du dich frühzeitig und ganz genau über den Vergabe-Termin informieren solltest.

Die wichtigsten Infos zum Visum

Stand: 01.01.17

  • Mit dem Working Holiday Visum kannst du in Kanada 12 Monate lang Jobben & Reisen.
  • Das Working Holiday Visum für Kanada kannst du nur einmal im Leben beantragen.
  • Nach der Visumserteilung hast du ein Jahr lang Zeit, um nach Kanada einzureisen.
  • Ab Einreisedatum gilt das Visum für 12 Monate.
  • Mit dem Visum darfst du so oft ein- und ausreisen wie du möchtest. Allerdings wird dir die Zeit, die du nicht in Kanada verbringst, nicht gutgeschrieben.
  • In Kanada darfst du 12 Monate für den gleichen Arbeitgeber arbeiten
  • Die aktuellen Kosten für das Visum betragen 226 CA$ (ca. 160 €)
  • Die Beantragung des Visums erfolgt online

Voraussetzungen

ALTER
18 bis 35 Jahre

REISEPASS
Für die Beantragung des Working Holiday Visums benötigst du einen gültigen Reisepass, der mindestens für die gesamte Reisedauer gültig ist. Falls du noch keinen Reisepass hast oder einen der bald abläuft, kümmere dich frühzeitig, denn die Beantragung eines neuen Reisepasses kann bis zu sechs Wochen dauern! Solltest du schon einen Reisepass haben, beachte noch Folgendes: Der Pass muss in einem ordnungsgemäßen Zustand sein, d.h. er darf nicht eingerissen sein, lose Blätter enthalten etc.

Wichtig: Wenn du das Visum online beantragst, achte bei der Eingabe der Reisepassnummer darauf, dass diese immer nur die Zahl Null enthält, niemals den Buchstaben "O". Solltest du versehentlich den Buchstaben O eingeben, kann dies dazu führen, dass dein Visum ungültig ist!

NACHWEIS ÜBER FINANZIELLE MITTEL
Eine weitere Voraussetzung für die Beantragung des Visums ist es, dass du bei der Einreise nach Kanada über ausreichend finanzielle Mittel verfügst. Mit dieser Vorschrift möchte Kanada sicher stellen, dass du dich selbst versorgen kannst und um ggf. Zeit zu überbrücken, in der du noch keinen Job hast. Der Nachweis über die derzeit 2.500 CA$ (ca. 1.800 €) ist erst bei der Einreise vorzuweisen. Der Nachweis erfolgt über einen aktuellen Kontoauszug deines eigenen Girokontos.

NACHWEIS ÜBER EINE AUSLANDSKRANKENVERSICHERUNG
Wer in Kanada mit dem Working-Holiday-Visum arbeiten und reisen möchte muss über einen ausreichenden Versicherungsschutz verfügen. Da die deutsche Versicherung in der Regel nicht ausreicht solltest du dich frühzeitig um den Abschluss einer Auslandskrankenversicherung kümmern.

RÜCHKFLUGTICKET
Bei der Einreise in Kanada musst einen Rück-, bzw. Weiterflug vorweisen können. Die kanadischen Behörden möchten sehen, dass du das Land auch wieder verlassen wirst. Solltest du mit einem One-Way Ticket nach Kanada einreisen, musst du zusätzlich zu den finanziellen Mitteln auch genügend Geld nachweisen können, um den Rückflug noch kaufen zu können

>> Flugempfehlungen für Kanada

KREDITKARTE
Die Bezahlung der Visumsgebühr kann ausschließlich per Kreditkarte erfolgen! Sie erfolgt unabhängig von der Visumsgewährung, d.h. auch wenn das Visum nicht erteilt werden sollte, musst du die Visumsgebühr zahlen. Das Visum kostet aktuell 226 CA$ (umgerechnet knapp 150 €).

>> Kreditkartenvergleich für Work & Traveller

Das Visum beantragen

Das Working Holiday Visum für Kanada wird online auf der Seite der kanadischen Botschaft beantragt.
Seit dem 21. November 2015 gibt es ein neues Prozedere zur Visabeantragung. Zunächst muss jeder Bewerber ein Profil erstellen, daraufhin kommt man in einen Pool in dem die Anträge gesammelt werden. Die Behörde verschickt zufällige Einladungen, damit man sich für die Work Permit (das eigentliche Visum) bewerben kann.

In 4 Schritten zum Visum

Zunächst muss du überprüfen, ob du generell als Antragsteller für das Visum in Frage kommst. Wenn ja, dann erstellst du dir ein IEC-Profil. Dieses Profil landet automatischen in einem Sammelbecken, dem IEC- Pool, aus dem die kanadische Einwanderungsbehörde dann regelmäßig Einladungen zur weiteren Bewerbung für das Working Holiday Visum verschickt. Dies geschieht nach dem Zufallsprinzip – wie eine Lostrommel.
Aktuell (1.12.2015) wird seitens der Botschaft nicht weiter erläutert mit welchen Zeiträumen man rechnen muss. Das ganze Prozedere kann aber wohl mehrere Monate dauern.

Um das Working-Holiday-Visum für Kanada beantragen zu können musst du folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Deutsche Staatsbürgerschaft
  • Gültiger Reisepass, der noch mindestens für die gesamte Aufenthaltsdauer in Kanada gültig ist – wichtig: deine Arbeitserlaubnis ist nur so lange gültig wie dein Reisepass
  • Du musst zwischen 18 und 35 Jahren alt sein
  • Ausreichend finanzielle Mittel in Höhe von 2500 CAN$ (1800€)
  • Auslandskrankenversicherung, die die gesamte Reisezeit abdeckt
  • Rückflugticket   

Erstellung deines Profils

Die Erstellung deines IEC-Profils erfolgt online.

Step 1 - Erfüllung der Voraussetzungen

Überprüfe ob du alle Kriterien erfüllst, mit dem Online Tool dauert es nur ca. 10 Minuten. Zum Ende wird dir ein Personal Reference Code angezeigt. Diesen musst du dir unbedingt aufschreiben! Wenn du dein IEC-Profil erstellst, wirst du den Code brauchen.

Step 2 - Profil erstellen

Fällt die Überprüfung positiv aus, wirst du automatisch zu MyCIC weitergeleitet wo du dein IEC-Profil erstellen kannst. Über das MyCIC Konto kannst du dein Profil online fertigstellen, diese Erstellung ist kostenlos!
In dem Profil musst du folgende Angaben machen:

  • identity (full names, date of birth, place of birth etc.)
  • country of citizenship
  • country of permanent residence (where you live permanently)
  • country of residence (where you live now)
  • contact information
  • student status (if this applies to you)
  • job offer (if this applies to you)

Wichtig: Das Land der permanent residence ist das Land in dem du eine dauerhafte Adresse hast.

Um dein Profil zu erstellen benötigst du:

  • deinen Reisepass
  • deinen Personal Reference Code – der so aussieht: JM1234567890

Der Code wird dazu verwendet deine Angaben in dein Profil zu übertragen, sodass du die Fragen nicht doppelt beantworten musst.
ACHTUNG: Wenn du direkt über MyCIC zur Profilerstellung geklickt hast, wirst du keinen Code haben. Während du bei MyCIC eingeloggt bist, wirst du dann alle Fragen beantworten.

Das Pofil kannst du jederzeit verlassen, die Informationen werden gespeichert.
ACHTUNG: Wenn du dein IEC-Profil jedoch nicht in 60 Tagen vervollständigst, verfallen die Angaben und du musst von vorne beginnen.

Step 3 - Profil einreichen

Es kann sein, dass du für verschiedene Visakategorien in Frage kommst. Mit der Einreichung deines Profils kannst du für jede Kategorie entscheiden ob du in den entsprechenden Pool kommst.

WICHTIG: Die Einreichung des IEC Profils bedeutet nicht, dass du schon das Visum beantragt hast. Dein Profil landet im IEC Pool und die kanadischen Behörden verschicken im Zufallsprinzip Einladungen, um dann die Arbeitserlaubnis zu beantragen.
Wenn du diese Einladung bekommst, dann wird die weitere Beantragung auch über den MyCIC account erfolgen. Erst dann müssen weitere Dokumente hochgeladen werden und die Visagebühr bezahlt werden.

Wie es weitergeht

CIC wird im Zufallsprinzip Bewerber aus dem Pool aussuchen und diese dann einladen die Work Permit, also das eigentliche Visum, zu beantragen. Wenn du ein IEC Profil erstellt hast, ist das keine Garantie, dass du das Visum auch bekommst. Es kann sein, dass du trotz Profil keine weitere Einladung bekommst.

Step 4 - Einladung zur Beantragung der Work Permit

Wenn du Glück hast und von den kanadischen Behörden für die Beantragung der Work Permitt eingeladen wirst, dann erhältst du eine Nachricht in deinem MyCIC account. Diese Nachricht wird alle weiteren Schritte und Anleitungen enthalten.
WICHTIG: Du bekommst keine Email! Überprüfe daher regelmäßig deinen MyCIC account.

Nachdem du die Einladung erhalten hast, hast du 10 Tage Zeit um zu entscheiden ob du diese annehmen möchtest. Daraufhin hast du dann 20 Tage Zeit um die Work Permit zu beantragen.
Hältst du diese Fristen nicht ein, musst du ein neues IEC Profil erstellen und ganz von vorne beginnen.

Um die Einladung zu akzeptieren musst du:

  1. go to the section called “Applications” in MyCIC
  2. find the application called “Work permit” and
  3. click “Start application.”

Wenn du die Einladung angenommen hast, dann beginnt das eigentliche Antragsprozedere und du machst in den folgenden Schritten im MyCIC Account weitere Angaben zu deinem Hintergrund und einer Intention nach Kanada zu reisen. Außerdem wirst du weitere unterstützende Dokumente hochladen müssen, wie z.B. einen Lebenslauf und dein polizeiliches Führungszeugnis.

Polizeiliches Führungszeugnis

Für die Beantragung benötigst du das ganz normale polizeiliche Führungszeugnis. Dieses beantragst du im Bürgerbüro deiner Stadt.

Rounds of invitations

CIC wird regelmäßige Einladungsrunden starten und Kandidaten aus dem IEC Pool eine Einladung zur Beantragung der Work Permit zukommen lassen.
Diese Einladungsrunden werden im Zufallsprinzip in regelmäßigen Intervallen während des gesamten Jahres stattfinden, bis alle Plätze vergeben sind.

Die genauen Termine der Rounds of Invitations, sowie die Anzahl der zu verschickenden Einladungen wird 5 Tage vor dem jeweiligen Termin auf der Seite der kanadischen Behörden bekanntgegeben.
 

Einreise nach Kanada

Nach Einreise in Kanada musst du das Visum bei der Einwanderungsbehörde bestätigen lassen. Dies geschieht automatisch bei der Einreise am Flughafen. Der Zollbeamte kann deine Daten in seinem System einsehen und wird dir dann die Einreise per Stempel im Reisepass bestätigen. Bitte bewahre die elektronische Visumsbestätigung dennoch während des gesamten Aufenthaltes auf.

Es gibt noch mehr zu entdecken beim Work and Traveller

Folgendes könnte dich auch interessieren.