Wir verwenden Cookies, um die Dienste ständig zu verbessern und bestimmte Features zu ermöglichen. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Mehr Informationen

WWOOF in Kanada

Farm- und Rancharbeit auf ökologischen Höfen

Auf einer Farm in Kanada arbeiten: so lernst du das Land des Ahornblattes und den Canadian Way of Life ganz direkt im Austausch mit Einheimischen kennen. Farm- oder Rancharbeit mit WWOOF bietet dir eine interessante Möglichkeit auf einem ökologisch betriebenen Hof in Kanada zu leben und zu arbeiten. Für deine Arbeit erhältst du außerdem kostenlos Unterkunft und Verpflegung auf der Farm – optimale Bedingungen, um deine Finanzen zu schonen und das Land und seine Leute kennenzulernen.

Was ist WWOOF eigentlich?

WWOOF steht für World Wide Opportunities on Organic Farms. Dabei handelt es sich um ein internationales Netzwerk von Organisationen, die ein Bewusstsein für ökologische Landwirtschaft fördern. WWOOF gibt es in vielen Ländern - wie zum Beispiel Australien oder Neuseeland - aber eben auch im schönen Kanada. Beim WWOOFing handelt es sich um vereinbarte Aufenthalte auf einer ökologischen Farm oder Ranch zwischen dem Hofbesitzer und einem interessierten Freiwilligen. Du arbeitest zwar direkte ohne Bezahlung, erhältst dafür im Gegenzug aber eine kostenlos Unterkunft, Verpflegung und wertvolle Wissensvermittlung im Bereich Ökologie und . Der Arbeitsumfang umfasst in der Regel bis zu sechs Stunden pro Tag. Typische Aufgaben sind die Versorgung der Tiere, Hilfe bei der Ernte oder verschiedenste Reparaturarbeiten. Je nach Hof und Aufgabenbereiche variieren deine Tätigkeiten ganz individuell. Auch die Länge eines WWOOF Aufenthalts ist nicht festgelegt, ein Mindestaufenthalt von einer Woche ist jedoch sinnvoll, da du anfangs eine Einweisung benötigst. Du entscheidest gemeinsam mit dem

WWOOF in Kanada

Seit 1985 gibt es WWOOF in Kanada. Hier bieten sehr viele Farmen die Möglichkeit zum Wwoofen an. Die Gastgeber zeichnen sich durch eine große Vielfalt aus, die verschiedene Arbeitsfelder und Erfahrungen versprechen. Um ein WWOOFer in Kanada zu werden, musst du dich zunächst über die WWOOF Canada Webseite anmelden und Mitglied in dem Netzwerk werden (dafür zahlst du einen kleinen Mitgliedsbeitrag), anschließend erhältst du Zugang zu den Kontaktdaten und Beschreibungen der kanadischen Höfe. Wenn du dich für eine Farm entschieden hast, solltest du diese am besten einige Wochen vor deinem geplanten WWOOFing Aufenthalt kontaktieren. Du kannst zwar auch ohne Working Holiday Visum WWOOFen, allerdings immer nur bis zu vier Wochen auf einem Hof. Da du während deines Work and Travel Aufenthalts zwangsweise ein Working Holiday Visum brauchst, empfiehlt sich in jedem Fall eine Beantragung. So bist du dann auch beim WWOOFen zeitlich vollkommen uneingeschränkt. Deinen Aufenthalt und die Reise zu einem Hof organisierst du selbst.

Work & Travel Landing Package als Starthilfe

Wenn du eine Starthilfe möchtest, dann ist das Landing Package vielleicht etwas für dich. Denn hier sind viele Inklusiveleistungen enthalten, die deinen Start in Kanada sorgenfrei gestalten lassen. Die ersten drei Nächte in einem Hostel, Hilfe bei der Jobsuche, oder bürokratische Unterstützung bei der Beantargung des Steuernummer (SIN) bzw. des kanadischen Kontos sind bereits enthalten. Danach und währendessen kannst du dich für eine WWOOF-Farm entscheiden und

Voraussetzungen für WWOOF

  • In vielen Fällen musst du mindestens 18 Jahre alt sein
  • Gute Englischkenntnisse
  • Working Holiday Visum (wenn du länger als vier Wochen auf einem Hof bist)
  • Körperliche Fitness

Welche Ziele hat WWOOF?

Das internationale Netzwerk WWOOF zielt in erster Linie auf den gegenseitigen Austausch ab. Im Kontext einer ökologisch bbetriebenen Farm oder Ranch steht hier natürlich die Landwirtschaft oder Viehzucht im Mittelpunkt. Du erfährst aus erster Hand alle wichtigen Informationen über ökologische Landwirtschaft und Gartenarbeit. Außerdem wird durch WWOOFen natürlich die Auseinandersetzung mit dieser nachhaltigen und umweltbewussten Bewegung unterstützt. Auch der kulturelle Austausch mit Einheimischen und anderen WWOOFern wird gefördert. Man sollte an dieser Stelle auch stets berücksichtigen, dass WWOOF auf gegenseitigem Respekt und Vertrauen des Hofbesitzers und Freiwilligen basiert.

Für wen ist WWOOF geeignet?

WWOOF eignet sich hervorragend, um einen Einblick in das Leben und die Arbeit auf einem ökologischen Hof zu bekommen. Daher solltest du dich ernsthaft für Landwirtschaft, Selbstversorgung und einen nachhaltigen Lebensstil interessieren. Mit WWOOF bist du relativ flexibel, denn üblicherweise findet man schnell eine Farm und kann diese in Absprache mit den Landwirten bzw. Farmbesitzern recht zügig verlassen. Diese Felxibilität bietet viele Vorteile. Mache dir vorher trotzdem Gedanken, denn du solltest definitiv nicht zögern, körperlich zu arbeiten und tatkräftig mit anzupacken, schließlich willst du dich bei der Arbeit auf dem Hof auch nützlich machen. Wenn du vorher schon weißt, dass eine solche Arbeit nichts für dich ist, dann sollte WWOOF keine Notlösung darstellen. Dass die Reisekasse durch die kostenlose Unterkunft und Verpflegung geschont wird, ist natürlich ein schöner Nebeneffekt.

 

Es gibt noch mehr zu entdecken beim Work and Traveller

Folgendes könnte dich auch interessieren.